Zum Hauptinhalt springen

Wir suchen ein Zuhause

Lieber Besucher,
bitte verhelfen Sie unseren Schützlingen zu einem neuen Heim, in dem sie sich wohlfühlen können.

Hallo, ich heiße Igor!

Ich bin ein Waise und suche ein neues Zuhause

Mein Herrchen ist leider vor wenigen Wochen verstorben.

Ich weiss, dass es für mich nicht leicht wird, aber ich bin auch wirklich ein ganz besonders liebes Exemplar. Du musst mich nur kennenlernen!

Momentan wohne ich bei einer jungen Pflegefamilie, aber dort ist es mir einfach viel zu wuselig. Andauernd verschwindet mein neues Rudel, ich muss allein bleiben und es ist zu viel „Aktion“ um mich herum. Ich komme nie zur Ruhe.

Ich bin schon ein alter Herr von 12-14 Jahren.

So genau weiss ich das nicht, denn ich stamme aus einem Tierheim in Polen.

Dort lief ich auf der Straße umher und wurde später im Matsch an einer Kette gehalten. Mein Herrchen holte mich 2009 aus dem Tierheim und kümmerte sich immer gut um mich. Schade, dass er nun nicht mehr da ist!

Ich brauche nicht mehr so viel Bewegung, freue mich aber sehr über 1-2 kleine Runden am Tag. Natürlich liebe ich einen Garten, Treppen mag ich nicht mehr so sehr.
Ich bin lebensfroh und kuschle auch gerne mit Dir.

Ich bin ein lieber Kerl, der sich unter seinesgleichen wohlfühlt. Ob Katze, Hund oder Mensch. Ich bin nie böse und tobe in meinem Alter gerne mit allen Artgenossen herum.

Aus meinen Jugenderfahrungen bin ich eher ängstlich, zeige aber nie meine Zähne.

Meine Hundelehrerin hat mich gerne als Vorzeigehund genommen. Ich begreife schnell und weiß, wie ich mich zu benehmen habe. Grundkommandos kenne ich, höre aber aufgrund meines Alters nicht mehr so gut. Gucken und Riechen funktioniert aber noch gut.

Damit ich mich wohlfühle, wäre eine strukturierte Umgebung toll. Dort bekomme ich die Sicherheit die ich benötige. Dann bleibe ich auch einmal ein paar Stunden allen. Ich bin bestimmt ein klasse Zweithund oder ein Hund für ein älteres Semester.
Ich würde mich freuen, wenn Du mit meiner jetzigen Pflegefamilie Kontakt aufnimmst und mir einen schönen Lebensabend schenkst.

 

Telefon: 0176 10857875


Leo und Fido

Die Jungspunde Leo und Fido kamen als Geschwister im März zur Welt. Um die Herausforderung im einem neuen Heim zu bewältigen werden sie nur gemeinsam in liebevolle Hände gegeben. 

Es sind muntere Gefährten und mit der ärztlichen Grundversorgung warten sie auf freundliche Menschen, die sie adoptieren möchten.

Nähere Informationen zu diesem zauberhaften Nachwuchs können Sie gern persönlich vor Ort erfahren.


Romi und Leni

Die Geschwister Romi und Leni wurden im März geboren und möchten nur zusammen vermittelt werden. Die jungen Mädchen sind verspielt und neugierig. Schmusen steht an erster Stelle des Tagesablaufes. Sie haben ihre ärztliche Versorgung hinter sich und freuen sich nun auf ein aufregendes Leben in einem neuen Zuhause.

Nähere Informationen zu diesem zauberhaften Nachwuchs können Sie gern persönlich vor Ort erfahren.


Maya

Maya ist 7 Jahre, verträglich mit Artgenossen und Kindern. Katzen und Kleintiere sind auf Grund ihres Jagdtriebes im neuen Zuhause nicht möglich.

Maya hat ihr Zuhause verloren und sucht nun eine neue Bleibe.

Infos gibt die Gastmama unter der Telefonnummer. 0160/8414049.


Luna sucht ein neues Zuhause

Sehr geehrte Damen und Herren, 

Mein Name ist Sabine Heimlich, und ich wohne mit meinen 2 Kindern (6+12 Jahre alt) in einem Stadtteil von Wolfenbüttel. Zu uns gehören noch Lilly (9 Jahre, aus Spanien), sowie Sweety (5 Jahre), Ronja(3 Jahre) und Luna ( 1 1/2 Jahre). Die letzten 3 kommen alle von einer Freundin aus Rumänien. Luna kam letztes Jahr zu uns. Es gab einige Probleme. Oder es gibt immer noch einige Probleme mit ihr. Sie ist kastriert, aber davor gab es auch immer wieder Beißattacken mit Ronja. Sie hatten sich mehrere Male im Fell. Luna ist auch sehr aggressiv an der Leine, sei es wenn ein anderer Hund kommt, Fahrräder, Traktoren, Auto. Es wird so schlimm, dass sie in die Leine beißt und auch versucht Ronja zu Beißen oder mich. Es ist leider schon mehr als ein Mal passiert,dass sie Ronja im Fell hatten und ich Schwierigkeiten hatte, die beiden wieder zu trennen. Mich hat sie mittlerweile auch schon 4 mal gebissen. Sie knurrt auch , wenn ihr etwas nicht passt. Sei es wenn ich sie bürsten möchte, ihr die Pfoten ab putzen möchte oder sie sanft beiseite schiebe. Sie knurrt auch meinen Sohn an. Und hat ihn gezwickt.. Das gleiche mit meiner Tochter. Luna ist der Meinung, dass alles ihr gehört. Sie knurrt auch die Hunde von meinen 2 Nachbarinnen an. Die Hündin hat sie das letzte mal auch gepackt. Gestern war es auch wieder so weit. Ich war in der Küche und habe mir mein Essen warm gemacht. Bin zur Tür gegangen und habe diese aufgemacht. In dem Moment hatten sich luna und Ronja ineinander verbissen. Ich konnte sie nicht trennen. Meine Nachbarin hat es mitbekommen weil sie im Garten war und hat Ronja mit runter genommen. Als ich paar Minuten später mit luna dazu kam, wollten die 2 wieder anfangen. Luna trägt seitdem einen Maulkorb. Ich bin nervlich am Ende. Ich kann einfach nicht mehr. Die Angst, dass sie meine Kinder mal richtig beißt oder einen Hund schwer verletzt, ist einfach zu groß. Ich möchte auch nicht, dass sie den ganzen Tag mit Maulkorb verbringen muss, aber es geht nicht anders. Diesen Hund ins Tierheim zu bringen, das ist keine Lösung für mich. Das schaffe ich auch nicht. Sie ist ein total toller Hund, eine Schmusebacke, aber sie braucht Menschen, die sich durch setzen können. Am besten wäre als Einzelhund, auf keinen Fall zu anderen Tieren, keine anderen Hunde, Katzen. Sie hat Jagdtrieb. Zu keinen Kindern. Am besten wäre sie auf einem Hof untergebracht, oder ein Haus mit großem Grundstück. Sie braucht den Kontakt zu Menschen. Es zerreißt mir das Herz, diesen Hund abgeben zu müssen, aber ich sehe keine andere Wahl. An einen Hunde Trainer habe ich auch schon gedacht, aber die Angst, dass es immer wieder passiert, ist bei mir einfach zu hoch. Sie ist wie gesagt, kastriert, 1 1/2 Jahre alt, etwa 50cm groß. Ein bildhübsches Mädchen. Vielleicht können Sie mir helfen. Denn ein ganzes Leben mit Maulkorb hat dieser Hund nicht verdient.

Meine Telefonnummer : 017632404731

Mit freundlichen Grüßen
Sabine Heimlich 

 

Wir haben bereits ein Zuhause gefunden

Viele Tiere, die bei uns Unterschlupf gefunden haben, haben in den vergangenen Jahren ein neues, schönes Zuhause gefunden. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.


Futter to go oder ein gedeckter Tisch?

Welch eine Freude, unsere Freigänger bekommen ein Zuhause. Ein Tierfreund aus Kissenbrück hat die Möglichkeit, den jungen Wilden ein Heim zu geben. Momentan wird das Quartier gebaut und wenn es fertig ist, können unsere freiheitsliebenden Samtpfoten zukünftig dort ihr Leben genießen. Nach Katzenlust können sie im Warmen übernachten, draußen auf Futtersuche gehen und wenn der Appetit mal etwas anderes möchte – bitteschön, ein köstliches Mahl steht bereit.


Angekommen

ich heiße Emma und bin eine junge Katzendame. Als ich hierher kam Ich fühlte mich fremd, war ängstlich und misstrauisch - ich wusste nicht was mit mir passieren würde. Nach einiger Zeit stellte ich fest, hier gab es Futter und Wasser und warm war es auch. Ein Mensch kam jeden Tag in das Zimmer und versuchte, mich mit Leckereien zu locken. Nun ja, irgendwann war die Neugier doch so groß, dass ich mich traute…..es roch so gut.

Immer wieder kamen Menschen, die mich und uns anschauten und wieder gingen. Und dann kamen 

Menschen, die ganz besonders mich anschauten. Diese Menschen haben mich mit in ihr Heim genommen und geben mir nun Zeit mich hier umzuschauen, zu schnuppern und zu erkunden. Sie verwöhnen mich mit Zuneigung und viel Geduld. Ich fühle mich wohl und werde sie wohl „meine Menschen“ nennen, wir haben uns gefunden.