Zum Hauptinhalt springen

Wir suchen ein Zuhause

Lieber Besucher,
bitte verhelfen Sie unseren Schützlingen zu einem neuen Heim, in dem sie sich wohlfühlen können.

Murphy

im Mai 2019 geboren, ist nur lieb, anhänglich und zutraulich.

Er wirft sich auf den Rücken und das heißt: küss mir meinen Bauch. Er wünscht sich aber gerne einen Spielgefährten.

Geimpft, gechippt und kastriert, geht er in sein neues Zuhause

Tel. 05337/9480188  mobil 0151/232082209


Molly und Thea

2 beste Freundinnen, geimpft, gechippt und kastriert, die zusammen in ihr neues Zuhause einziehen möchten.

Beide im Juni 2014 geboren, wären in einer Wohnung glücklich mit einem gesicherten Balkon, hätten aber auch nichts gegen einen Garten

Tel. 0337/9480188   mobil 0151/232082209


Lara

die im April 2019 geborene, ausgesprochen hübsche Katzendame, ist noch etwas schüchtern und zurückhaltend.

Im neuen  Zuhause, in dem ein Artgenosse auf sie wartet, „taut“ die Wohnungskatze auf. Sie ist geimpft, gechippt und kastriert.

Tel. 05337/9480188  mobil 0151/232082209


2 rote Schönheiten

Miel, das noch etwas schüchterne und zurückhaltende Katerchen würde zu gerne von seinem zutraulichen  Bruder Ron ins neue Zuhause begleitet werden,  da er sich an ihm noch etwas orientiert. Eine Trennung wäre sehr traurig für die Beiden.

Die im März 2020 geborenen Brüder sind ebenfalls entwurmt, geimpft, gechippt und kastriert.

05337/9480188  mobil  0151/23208209


Perry

sitzt bereits „reisefertig“ in der Transportbox.

Der anhängliche, verschmuste und quirlige Kater ist im Januar 2019 geboren. Er ist verspielt und mit jedem Artgenossen verträglich. Gesicherter Freigang wäre für den geimpften, gechippten und kastrierten Perry genau das Richtige.

05337/9480188  mobil  0151/23208209


Die bezaubernde CLARA

mit ihrem süßen Silberblick, ist eine liebe, ruhige und verschmuste Wohnungskatze, ca. 4-6 Jahre jung. Verträglich mit Artgenossen.

Sie ist geimpft, gechippt, kastriert und auf Katzenaids und Leukose negativ getestet.

Sie und ihre „Geschwister“ haben ihr Herrchen durch den Corona-Tod ihr Zuhause verloren.

05337/9480188  mobil  0151/23208209


Das neue Jahr ist auch auf unserem Tierschutzhof angekommen.

Leise klopfte es an der Tür…..kein Bellen, kein Miauen…..alles ist still.

Das ändert sich aber in absehbarer Zeit. Die Vorarbeiten zur Renovierung sind erledigt und nun können demnächst fachgerecht die weiteren Arbeiten in der Dienstwohnung beginnen. Wir sind schon das Ergebnis gespannt.

Anfragen nach Schützlingen mussten wir durch diese Umstände bisher leider absagen, hoffen aber, dass trotzdem viele vierbeinigen Begleiter ihr Zuhause gefunden haben.

Momentan unterstützen wir mit unseren Möglichkeiten andere Tierschützer, in der Hoffnung, dadurch auch zur Vermittlung dieser Tiere beizutragen.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, bleiben Sie gesund und bitte haben Sie noch etwas Geduld mit uns.

Wir haben bereits ein Zuhause gefunden

Viele Tiere, die bei uns Unterschlupf gefunden haben, haben in den vergangenen Jahren ein neues, schönes Zuhause gefunden. Hierfür möchten wir uns ganz herzlich bedanken.


Futter to go oder ein gedeckter Tisch?

Welch eine Freude, unsere Freigänger bekommen ein Zuhause. Ein Tierfreund aus Kissenbrück hat die Möglichkeit, den jungen Wilden ein Heim zu geben. Momentan wird das Quartier gebaut und wenn es fertig ist, können unsere freiheitsliebenden Samtpfoten zukünftig dort ihr Leben genießen. Nach Katzenlust können sie im Warmen übernachten, draußen auf Futtersuche gehen und wenn der Appetit mal etwas anderes möchte – bitteschön, ein köstliches Mahl steht bereit.


Angekommen

ich heiße Emma und bin eine junge Katzendame. Als ich hierher kam Ich fühlte mich fremd, war ängstlich und misstrauisch - ich wusste nicht was mit mir passieren würde. Nach einiger Zeit stellte ich fest, hier gab es Futter und Wasser und warm war es auch. Ein Mensch kam jeden Tag in das Zimmer und versuchte, mich mit Leckereien zu locken. Nun ja, irgendwann war die Neugier doch so groß, dass ich mich traute…..es roch so gut.

Immer wieder kamen Menschen, die mich und uns anschauten und wieder gingen. Und dann kamen 

Menschen, die ganz besonders mich anschauten. Diese Menschen haben mich mit in ihr Heim genommen und geben mir nun Zeit mich hier umzuschauen, zu schnuppern und zu erkunden. Sie verwöhnen mich mit Zuneigung und viel Geduld. Ich fühle mich wohl und werde sie wohl „meine Menschen“ nennen, wir haben uns gefunden.